Leben ist Veränderung


Wohin die Reise des Lebens tatsächlich geht, erfassen wir niemals beim ersten Schritt.


Wie sollte es auch funktionieren? Eine Reise legt unsere Persönlichkeit am spielerischsten frei und formt unsere Gedankenwelt am menschlichsten. Mit neuen Eindrücken und tieferen Gedanken ändern wir gerne einmal die Blickrichtung und erneuern den Kurs unserer Begehrlichkeiten. Auf Reisen sind wir täglich - von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang - doch nehmen wir die Kraft und Dynamik unseres Alltags überhaupt noch wahr? Persönliche Veränderungen sind geprägt vom Dualismus zwischen Mut und Angst – achten wir stets die Verhaltensregeln und studieren sehr genau das Kleingedruckte.


Verlieren wir niemals die Perspektiven unserer Persönlichkeit aus den Augen.


Das Leben wird geprägt von Gegensätzen, wichtige und beiläufige Ereignisse existieren stets paarweise – ein bestehendes Ganzes zeigt sich immer von zwei Seiten. Manchmal kann ein wenig mehr Kreativität im Kopf Grenzen sprengen, oft genügt schon der klare Blick, um den Duft der eigenen Wahrheit zu erkennen. Ob wir nun Visionäre oder Hochstabler sind, langfristige Veränderungen lassen sich nur dadurch erreichen, dass wir authentisch das leben was wir anstreben – so funktioniert Beständigkeit. Die Erwartungshaltungen anderer zu bedienen bedeutet immer, die eigene Freiheit in ihrer ursprünglichen Form zu beschneiden.


Wer sich nach einer Norm streckt sollte sehr dehnbar sein.


Wie viele Facetten unser Leben hat, gilt es herauszufinden - so entstehen Persönlichkeiten. Inmitten des Alltags den Augenblick einzufangen, zeigt die Kunst der Hektik die Stirn zu bieten. Leben ist Veränderung, und genau dies ist für viele Menschen das Problem. Die Möglichkeiten die das Leben uns bietet, sind nur eine Idee, ein kreativer Vorschlag in einer Reihe von aufregenden Möglichkeiten. Der Atem eines guten Geschäftes besteht immer darin, auch ein guter Mittelsmann zu sein – lernen wir reife Ideen und machbare Optionen sinnvoll miteinander zu vereinen. Konstruktive Ziele erreichen wir nur in der Interaktion mit anderen.


Verharren wir niemals in angestaubten Denkstrukturen - sind wir für uns und die Menschen die uns nahe stehen, zu jeder Zeit ein guter Gastgeber.


LL © 2019