Die Lust am Sein ist die Antwort


Nachdenkliche Menschen erreichen Gedanken, die vor Anderen gerne verborgen bleiben.


Die vollkommen überspannte Suche nach DEM ultimativen Glück und DER wegweisenden Bestimmung, treibt viele Menschen von trügerischen Glückseligkeiten hin zu entmutigenden Rückschlägen. Das Leben selbst zieht keine Linie zwischen Erfolg und Misserfolg – wir selbst füttern unsere Ansprüche mit viel zu hohen Maßstäben um bedeutungslose Wertigkeiten zu kreieren. Der Sinn des Lebens konzentriert seinen Kern auf den Wegen zu unseren Zielen und zeigt sein Wesen in all unseren Erfahrungen. Wer in seinem Leben findet was die Seele nährt, stellt sich gerne Herausforderungen und erweitert seine Grenzen. Konkurrenzdenken und stressige Rivalitäten weichen so unterstützenden Motivationen und realistischen Zielen – so werden aus Konkurrenten Suchende und Findende auf Augenhöhe.


Lernen wir das Erreichte unseres Lebens zu genießen und schätzen dessen Integrität.


Erzähle dem Leben von deinen Plänen und ernte ein schallendes Gelächter – stellen wir den Widrigkeiten des Alltags jedoch beherzten Mut und kraftvolle Kreativität entgegen, erscheinen Neue Wege am Horizont. Im Leben wird der Wille zur Veränderung und die Kraft all seine Möglichkeiten auszuloten stets mit neuen Perspektiven belohnt – wer vorschnell aufgibt kann nur verlieren. Doch kein Mensch wird dem Irrtum entgehen, die wichtigsten Lernzyklen des Lebens lauern in den vermeintlichen Phasen des Scheiterns und des Versagens. Allerdings zeigen sich auch nur Klugheit und Hartnäckigkeit jene Wahrheiten, die sich im Schatten des Irrtums verborgen halten - die geistige Weite ist unendlich.


Im Leben kommt es niemals auf die Menge an – was wir aus den Angeboten des Lebens erarbeiten, kreiert die Fülle.


Aus jeder Höhe kann man hinabstürzen - wer sich jedoch von Angst und Moral die Flügel seine Kreativität stutzen und sein Rückgrat verbiegen lässt, versäumt das Panorama endloser Perspektiven. Betrachten wir unsere Optionen und lernen wir mit Konsequenzen zu jonglieren. Kein Lebensentwurf lässt sich in ein gängiges Schema pressen um Menschen, Institutionen oder Traditionen zu gefallen, die sich aus Furcht vor Lebendigkeit vor dem verschließen, was das Herz des Lebens ausmacht: Leben soll Spaß machen und jeder Moment will mit Aufmerksamkeit betrachtet und Ehrlichkeit genossen werden.


Das Leben ist nicht selbsverständlich - niemals sollten wir dies vergessen.


LL © 2019