PROTOKOLL DER ENDLICHKEIT

  

Wenn die Seele bereit ist, öffnen sich viele Wege - und die Reise beginnt.

 

All unsere Beziehungen folgen einem Muster, dies gilt für funktionierende Verbindungen als auch für all die Begegnungen, welche einen gemeinsamen Punkt des Scheiterns aufweisen. Das Handwerkszeug für das Begreifen und Verinnerlichen einer Sache ist immer dasselbe: Der ehrliche Blick in die eigenen Welten, die Bereitschaft einen Kurzwechsel vorzunehmen und Zeit für einen klaren Dialog mit den Gegebenheiten. Lernen wir in Freiheit zu denken damit wir ein selbstbestimmtes Leben führen können.

 

Bescheidenheit ist eng mit den Elementen des Glücks verknüpft.

 

Das Protokoll unseres Lebens zeigt eine klare Sicht auf unsere Wertvorstellungen. Es durchleuchtet den Umgang mit Momenten der Vergangenheit, die Bereitschaft unseren Ängsten und Sorgen in der Gegenwart zu begegnen,  und betrachtet die Qualität und Motivation unserer Wünsche für die Zukunft. Schaffen unsere trainierten Gewohnheiten Umwege, oder dienen sie uns als Quelle um Kraft und Leichtigkeit für unsere Wege zu schöpfen? Wie komplex oder Bodenständig sind unsere Vorstellungen?

 

Das Leben besteht aus vielen Kostbarkeiten die entdeckt werden wollen.

 

Die Vorstellung negative Muster zu durchbrechen kann ein Meer an Ängsten bewegen -  das Wertesystem unserer Weltanschauung wird durchbrochen und auf einen neuen Kurs gebracht. Sind wir bereit für einen ehrlicheren Umgang mit uns selbst? Die größten Diebstähle an der Qualität unseres Lebens begehen wir nämlich selber -  wir berauben uns wichtiger Erkenntnisse, nähren uns mit falschen Inhalten und möchten lieber unterhalten sein als unterrichtet werden. Die pure Selbstverständlichkeit im Leben ist jedoch das SEIN in jedem Augenblick, das Denken ist die Freude unseres Intellektes, und das Wissen um die Macht unserer Gedanken ist die Kraft, die uns alle Herausforderungen des Lebens meistern läßt.


Wenn die Seele bereit ist, erkennen wir im Gefühl der Endlichkeit ein vertrautes Lächeln.


LTL © 2014